Die Anzahl an Seitenaufrufen für Gäste ist begrenzt
  • Herzlich willkommen im Volkswagen Taigo Forum. Die Teilnahme am VW Taigo Forum ist kostenlos. Eine Fülle von Informationen über das brandneue SUV-Coupé auf T-Cross-Basis von Volkswagen warten auf dich.

    Der Taigo, welcher Ende 2021 in Deutschland sein Debüt feiert, ist das Schwestermodell des Volkswagen Nivus, welcher Mitte 2020 in Brasilien erfolgreich in den Markt eingeführt wurde. Hier in unserer Community findest du Bilder, Reviews, Tipps & Tricks, Hilfe, Infos zu Kinderkrankheiten und vieles mehr zum in Kürze erscheinenden Taigo.

    Registriere dich oder melde dich mit deinem Benutzernamen an um eine Frage zu stellen oder Antworten zu geben.

Knarrendes Geräusch beim Beschleunigen

Taigo62.

War schon mal da
Hallo und Guten Tag zusammen,

seit Juli 2023 bin Besitzer eines VW Taigo*. Baujahr 01.2023. Hubraum 1,5 cm3. Mit 150 PS
Das Fahrzeug habe ich als Vorführer mit knapp 7000 km gekauft.
Aktueller Stand 15000 km.

Seit kurzem macht das Fahrzeug beim Beschleunigen im S-Modus ein „knarrendes“ Geräusch.
Dieses tritt vorwiegend laut hörbar im kalten Zustand auf und wird bei längerer Fahrt leiser.
Nach dem ich die Werkstatt aufsuchte, war auch der Mitarbeiter etwas Ratlos. Im weiteren Gespräch informierte er mich, das er mit VW Rücksprache gehalten hat und man solle aus einem Baugleichen Fahrzeug die Welle, welche vom Getriebe auf die Antriebsräder (Gelenk- Antriebswelle) geht, Probehalber einbauen, um dann zu kontrollieren ob das knarrende Geräusch beseitigt ist.
( Jugend forscht ;-) )

Des weiteren ist beim Lenken bei langsamen Rückwärtsfahren ebenfalls ein “knarzendes“ Geräusch zu hören.
Die Erklärung wie folgt:
Das Lenkgestänge hat Gummipuffer die beim Lenken aneinander Reiben und so das Geräusch verursachen.
Nach Aussage von VW wäre das normal!


Wie ist Eure Erfahrung, Hinweise, Einschätzung usw?

Gruß und schönes Wochenende
Klaus
 

Jowi

Kennt sich aus
Moin,

meiner hat die gleiche Motorisierung und bis jetzt ca. 6000 km runter. Ich habe bisher noch keinerlei solcher Geräusche feststellen können. Das knarzende Geräusch der Gummipuffer hatte ich bei meinem Cupra Ateca aber auch, besonders laut wenn es draußen feucht war. Laut CUPRA kam es von den Gummimanschetten der Antriebswellen die beim Lenkeinschlag aneinander reiben.

Kannst ja mal berichten was bei Jugend forscht rauskommt.

VG Joachim
 

Juergen

War schon mal da
Des weiteren ist beim Lenken bei langsamen Rückwärtsfahren ebenfalls ein “knarzendes“ Geräusch zu hören.
Die Erklärung wie folgt:
Das Lenkgestänge hat Gummipuffer die beim Lenken aneinander Reiben und so das Geräusch verursachen.
Nach Aussage von VW wäre das normal!


Wie ist Eure Erfahrung, Hinweise, Einschätzung usw?

Gruß und schönes Wochenende
Klaus
Hab zum Glück von Beginn an (bis jetzt bei 25' km) keine solch nervigen Geräusche gehabt! (y)
 

frankthetank

War schon mal da

Hallo zusammen,

ich fahre den 1,5 R Line mit 150PS & DSG und kenne die Geräusche nur zu gut. Klingt ähnlich wie bei alten Autos wenn die Antriebswellengelenke anfangen sich zu melden. Kann also die Fehlerbeschreibung von Taigo62 nur bestätigen.
In der Fachwerkstatt wurde Probe gefahren, gebastelt und diagnostiziert usw. Antriebswelle links & rechts getauscht unabhängig voneinander, irgendetwas im Differential usw.
Wir haben ein Ticket bei Volkswagen aufgemacht und warten der Dinge die da kommen sollen. Ist ein bekannter Fehler ohne Lösung bisher.
Ein anderer Kunde meines Autohauses hatte das Problem so extrem, das da Auto kaum noch fahrbar war und hat dann tatsächlich gewandelt.
Brutal finde ich, das das Autohaus vermeintlich erstmal auf den Kosten sitzen bleibt, bis die technische Lösung seitens VW erfolgt ist und wird dann erst ausgeglichen. Bislang immerhin sportliche 3.500 €.
Nur das DSG Getriebe wurde noch nicht getauscht.
Auch hier bleibe ich mal am Ball und teile mit was so läuft.

lieben Gruß aus Emden

Frank
 

Jowi

Kennt sich aus
Das hört sich ja nicht so prickelnd an, wie viel Km hat Dein Taigo* denn schon gelaufen? Hoffe nicht das es sich um einen Serienfehler handelt und nur Einzelfälle sind. Drücke Euch auf jeden Fall die Daumen!!!

VG Joachim
 

Ralf25

Gehört zum Inventar
Echt krass, was man da so liest! Solche Qualitätsunterschiede heutzutage sind schon sehr merkwürdig und zum Glück für Andere reine Ausreißer, denn ich kenn's auch nicht!
Genau, nach der Laufleistung hätte ich jetzt auch gefragt...

Grüße an meine ehemalige Heimatstadt Emden!
 

frankthetank

War schon mal da
Hi zusammen,
mein Taigo* hat jetzt 22.000 gelaufen. Aber das Ticket haben wir bei ca 6000 km aufgemacht. Und es handelt sich um einen Serienfehler, Volkswagen weiß davon , konnte aber bisher keine adäquate Lösung anbieten. Mein Freundlicher sitzt seit über eineinhalb Jahren auf einer immer größer werdenden Summe.
Es handelt sich um ein Leasingfahrzeug und darüber bin ich tatsächlich heilfroh, denn als Eigentum würde mich das schon nerven. Die ganze Abstimmerei ist schon schwierig genug.
Lieben Gruß zurück aus Emden
 

Jowi

Kennt sich aus

Moin,
wenn es sich hierbei um einen Serienfehler handelt müssten ja noch mehr Taigo´s mit diesem Symptom auftauchen. Ich hoffe mal das nur eine bestimmte Produktionsreihe davon betroffen ist. Bin mal gespannt was letztendlich dabei raus kommt. Danke für die Info!!!!

VG Joachim
 

Ralf25

Gehört zum Inventar
Bin auch der Meinung, dass hier eher sog. einzelne Ausreißer einer Charge oder Serie betroffen sind. Denn wäre es ein Serienfehler, wär der Aufschrei aber gewaltig! Denn zur kleinsten VAG-Plattform MQB-A0 gehören derzeit auch der T-Cross* und der Polo, der Audi A1, der Seat Ibiza, der Seat Arona und der Skoda Kamiq. Und bei dem dann verursachten Schaden würde aber sofort drauf reagiert werden, vlt. sogar mit Rückruf wg. "Rufschädigung".

Wär auch froh, in so einem Fall Leasingnehmer zu sein, denn ansonsten muss es bis zum Wiederverkauf behoben sein. Dann viel Erfolg bei der Behebung!
 

gisbaert

Moderator
Teammitglied
Beobachte ich das richtig, das bisher nur welche mit dem 1.5er DSG Motor betroffen sind ?
Das wäre ja schon mal eine Eingrenzung.
 

frankthetank

War schon mal da
Moin mitnanner,
Soweit ich weiß ist es nur für den 1,5L/ 150PS Motor mit DSG, da der
Motor für das leichte Auto eine Menge Kraft hat und hier und da auch schon mal recht ruppig im Beschleunigen mit dem Getriebe umgeht.
Und natürlich habt ihr Recht mit dem Serienfehler. Es ist sicher nur eine bestimmte Charge oder ein Zeitraum betroffen, das habe ich dann als Serienfehler übersetzt.
Ich suche mir mal die spezifischen Daten zu dem Auto raus und poste sie hier, vielleicht hilft es dem einen oder anderen.
Das Geräusch taucht auch nur auf im kalten Zustand mit leichtem Lenkeinschlag und etwas Leistungsabforderung. Mittlerweile kann ich es zuverlässig reproduzieren. Vielleicht mache ich mal ein Video mit Audio davon.
Gruß
Frank
 

Ralf25

Gehört zum Inventar
Mag sein, dass es nur bei dem für den Taigo/Crossi stärkstem Motor auftaucht. Beim Googeln nach dem Polo GTI mit > 200 PS war dazu nix Erwähnenswertes zu finden. Aber vermutlich können dann bei den sportlicheren Modellen auch untersch. Materialien zum Einsatz kommen.
Und ruppig oder rauh ist meiner noch nie mit dem DSG umgegangen, auch nicht in den etwas steileren Alpenstraßen. Aber das hängt sicher auch von der ind. Fahrweise ab.
 

Speedy133

War schon mal da

Hi zusammen, danke vielmals für Euren Input!
Gleiches Thema bei unserem Taigo 1,5 l, 150 PS DSG bei rd. 14 Tkm, EZ 09.22, gekauft als Jahreswagen (gefahren von einem Mitarbeiter des Händlers) mit rd. 10 Tkm in 09.23 - war jetzt 2 x in der VW-Werkstatt - zuerst wurde die linke Antriebswelle und nach erneuter Reklamation heute auch die rechte Antriebswelle getauscht. Jetzt ist und bleibt das Geräusch hoffentlich weg/das Problem erledigt! Lt. VW-Serviceberater hat das Werk auf Anfrage sofort gesagt, bitte erneuern, somit offensichtlich tatsächlich ein bereits bekanntes Problem. Angabegemäss wird bei so etwas schnell reagiert, die defektanfälligen Teile nicht nochmals verbaut - wir werden sehen bzw. hören!
 

Ralf25

Gehört zum Inventar
Hab jetzt erst (warum eigentlich?) im T-Crossforum gesucht und da war's auch öfters mal ein heißes Thema (2 Bsp.):
und

Scheint also wohl doch eine Schwachstelle generell zu sein. Zum Glück hab ich eine "Anschlussgarantie; Laufzeit 3 Jahre", denn ich brauch da noch was, bis ich die 10K km auf der Uhr habe (nach jetzt 2J 3M).
 

Taigo62.

War schon mal da
Hallo zusammen,
ich melde mich jetzt nach geraumer Zeit wieder mal um weiter über dieses Thema zu berichten.

Nach dem ich mehrmals die Werkstatt aufgesucht habe um das oben beschriebenen Problem lösen zu lassen, bin ich immer noch frustriert.
Zur Vorab Info, das Problem ist immer noch nicht gelöst.

Trotzdem sind wir am vergangenen Samstzag in die Dolomitengefahren.
Dies ist die erste lange Strecke die ich mit dem Fahrzeug gefahren bin.

Beim Befahren der Serpentinenstrassen viel mir auf, das das Geräusch für mich objektiv lauter geworden ist.
Hier ist es ja so, das man nach einer z.B. 180° Kehre wieder beschleunigt. Da ich nach der Erfahrung sensibel auf das Motorgeräusch achte, viel mir auf, das beim Schaltvorgang (DSG-Automatikgetriebe) das knarrende Geräusch aussetzt.
Für mich ist das die Erklärung, das der ganze Aufwand mit Wechsel von verschiedenen Wellen nicht Zielführend ist und VW die Kunden nur hinhalten will, weil sie es selbst noch nicht wissen woran es wirklich liegt.
Meiner Meinung nach kommt es dann vom Getriebe bzw. vom Motor!

Des weiteren zeigte mir gestern das System an „Ölstand kontrollieren“
Nach 20000 gefahren Kilometer schon sehr merkwürdig.
Die erfolgte Ölstand Kontrolle zeigte mir tatsächlich Ölstand „min“.
Ihr könnt euch vorstellen wie frustriert ich bin, jetzt schon Öl* nachfüllen zu müssen.
Ich würde mich nicht wundern, wenn das alles mit dem knarrenden Geräusch zusammen hängt.
Natürlich werde ich nach unserem Urlaub wieder einmal Zeit investieren und die Werkstatt aufsuchen.

Mein bisheriges Fazit: Niemals wieder VW
 

Ralf25

Gehört zum Inventar
Des weiteren zeigte mir gestern das System an „Ölstand kontrollieren“
Nach 20000 gefahren Kilometer schon sehr merkwürdig.
Die erfolgte Ölstand Kontrolle zeigte mir tatsächlich Ölstand „min“.
Ihr könnt euch vorstellen wie frustriert ich bin, jetzt schon Öl* nachfüllen zu müssen.
Echt? :unsure: Ich hab nach ~5.000km gut 0,3l Öl nachfüllen müssen und war davon garnicht so überrascht. Dies lag etwa im Mittel meiner Erfahrungen, auch von Berichten im Bekanntenkreis bei deren Neuwagen, auch bei Nicht-VW-Modellen.
 

Speedy133

War schon mal da
UPDATE zum Beitrag vom 22. Mai:
Nachdem beide Antriebswellen getauscht waren, war das kratschende Geräusch beim Anfahren/Gasgeben unter Last für genau 1 Fahrt verschwunden und bereits auf der 2. Fahrt wieder da. Seit gestern ist unser Taigo deshalb das 3. Mal in der Werkstatt. Heute Mittag kam die Rückmeldung, dass ein erneutes Gespräch mit dem VW Werk ergab, dass die Antriebswellen hätten eingeklebt werden müssen mit rd. 6 Stunden Trocknungszeit, was jedoch vergessen wurde im Arbeitsauftrag an die VW-Werkstatt mitzuteilen. Also wurde dies heute gemacht, erneute Probefahrt dann heute am späten Nachmittag. Wenn der Wagen morgen nach o.k.-Befund erneut abgeholt werden kann, was ich hoffe, werden wir wieder hören, ob es das jetzt endlich war. Leihwagen wurde für beide Tage für uns kostenlos gestellt vom VW-Händler. Wir haben bereits anlässlich dieser 3. Werkstattabgabe Rückabwicklung des Kaufvertrages in Aussicht gestellt, weil irgendwann das Ende der Fahnenstange erreicht ist, hoffen aber, dass das nicht nötig wird, da es ansonsten ein wirklich tolles Auto ist!
 

Ralf25

Gehört zum Inventar

... dass die Antriebswellen hätten eingeklebt werden müssen mit rd. 6 Stunden Trocknungszeit, ...
Mit Einkleben statt Einfetten sitzt die Antriebs-/Gelenkwelle natürlich "bombenfest" und man bekommt dann später das Gelenk fast nicht wieder aus der Nabe heraus, falls mal bspw. eine Manschette defekt wird.
Aber Hauptsache, es hilft dann aktuell gegen das "Knarzen" erstmal weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeloo

War schon mal da
Gummis musst einschmieren ( nach bedarf ) und dann ist Geräusch weg. Austausch bringt nichts.
 

Speedy133

War schon mal da
Einkleben der Antriebswellen hat auch nichts gebracht, Geräusch ist lt. Werkstatt nach wie vor da - also erneute Rücksprache mit VW-Werk und weitersuchen. Wir tippen immer noch auf Differential oder Getriebe und fahren weiter Leihwagen. 🤬
 

* = Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

über das taigo forum

Das VW Taigo Forum dient dir als Plattform um mit anderen stolzen Taigofahrern Erfahrungen auszutauschen zu können.
Bei offenen Fragen rund um den VW Taigo stehen dir Gleichgesinnte aus unserer Community mit Rat und Tat zur Seite. Du bist auf der Suche nach der Lösung eines bestimmten Problems? Dann wende dich mit deiner Frage an unser Forum oder nutze einfach die Suchfunktion, um eine Übersicht über alle bereits vorhandenen Themen zu deiner Fragestellung zu bekommen.

Egal ob Kinderkrankheiten, Elektronik- oder allgemeine Probleme mit der Coupé-Version des VW T-Cross – wir haben ein Forum geschaffen, dem es an nichts fehlen soll.

Oben Unten
Warum sehe ich keine Beiträge?

Du siehst diese Meldung, weil du einen Adblocker eingeschaltet hast. Deaktiviere ihn bitte für www.taigoforum.de, um unsere Artikel wieder lesen zu können.

Alternativ - REGISTRIERE DICH KOSTENLOS. Aktive Mitglieder sehen weniger Werbung und haben uneingeschränkten Zugriff auf unser Forum.

Du bist bereits Mitglied? Dann logge dich HIER ein!

Adblocker wurde deaktiviert